Kleider machen Leute – Anzüge auch...


Gästebuch



Auf der Hochzeitsseite fand man als Lückenbüßer dieses Bild, denn schließlich durfte kein Anblick an die Öffentlichkeit dringen.


Dieses Bild ging die gesamte Vorbereitungszeit an Daniel vorbei. Viele kannten das Kleid natürlich schon vor der Hochzeit...nur Daniel nicht !


Die Beschreibung, welche Daniel immer gegeben wurde, lautete ungefähr so: Ein rosa-rot-karierter Hosenanzug mit Rollkragenpullover...wie man sieht, stimmte dies nicht ganz.


Ungewohnter Anblick. Die letzte Anzuganprobe. Zu diesem Zeitpunkt war der Bräutigam noch ruhig und wußte nicht, daß er wegen „Lieferschwierigkeiten“ noch einen Westen-Such-Marathon würde absolvieren müssen.








































Wer sich...

...in den letzten Wochen vor der Hochzeit in der Nähe des Brautpaares aufhielt, der wir in den Augen des Bräutigams – langsam, aber sicher – Panik aufsteigen gesehen haben. Denn als alles eigentlich schon geregelt war, da versagte der Ausstatter in Moers auf ganzer Linie, denn die Weste und somit auch das passende Plastron waren dann plötzlich nicht mehr lieferbar. Die Alternative war wenig ergötzend. Somit wurde der ursprüngliche Eintrag auf der Hochzeitsseite immer wieder kurz ergänzt, ähnlich einem Blog. Danke an dieser Stelle noch einmal an das Team von Holt in Duisburg, deren Professionalität wieder für Ruhe sorgte. Und geklappt hat dann auch alles. Auf der Suche bekamen wir auch einen besonderen Hinweis, wann es denn chancenreicher ist, das Gewünschte auch zu bekommen (siehe Tipp unten).

Ganz ohne Probleme ging es dagegen mit dem Kleid vonstatten. Es kommt von dem bewährten Ausstatter „Josefin“ in Moers. Aber hier erst einmal der Eintrag:

Wie steht es denn mit Brautkleid und Anzug ?

Nun, über das Brautkleid erfährt Daniel nur eine Angabe (und scheinbar ist das mit allen auch so abgesprochen): ein rosa-braun-karierter Hosenanzug ! Aber irgendwie glaubt er das nicht richtig. Ist aber alles schon längst erledigt und die Braut wirkt zufrieden...

Zum Anzug: War eigentlich schon alles fertig (in erstaunlichen 3 Stunden – Kaffeetrinken mit Begleitung inklusive). Bis zum 11.8.07...einen Monat vor dem 6. Jahrestag der Terroranschläge von New York und genau 5 Wochen vor der Hochzeit... Leider hat ein großer Ausstatter - mit „B“ im Namen, der erstaunlich auch einem Farbton ähnelt- es etwas versaubeutelt mit der Bestellung, so daß Daniel zusätzlich noch einmal ca. 12 Stunden und nicht weniger Nerven aufwenden mußte, um sich nun nochmals auf die Suche nach dem „Gral der Hochzeitswesten“ zu machen. Diese an die Grenze der Belastbarkeit eines jungen Bräutigams gehende Suche konnte er jedoch dank der tatkräftigen Unterstützung von Trauzeuge, Schwiegervater „in spe“ sowie Mutter- und Schwesternschaft durchstehen und hofft nun bei einem entsprechenden Ausstatter das gute Stück innerhalb von 10 Tagen zu erhalten (jetzt bei www.hochzeitsmoden-holt.de).

8.9.07: Das Brautpaar meldet gehorsamst:

  • Anzug komplett ...

  • das Kleid sitzt ...

  • Gewänder vollständig ...

18.9.07: Die Bilder oben sprechen hoffentlich für sich... ;-D



Tipp an alle zukünftigen Bräutigame:

Die Saison für Hochzeitsklammotage geht nach einhelliger Meinung des Fachhandels von Dezember bis Juli. Danach gibt es kaum noch Auswahl im Notfall !